article_583_edwyn_collins_580x396.jpg

Auf der Couch

Text: Fotos: Armin Rudelstorfer

Der gebürtige Schotte Edwyn Stephen Collins, Jahrgang 1959, gründete 1976 die Nu-Sonics, die sich 1979 in Orange Juice umbenannten und mit der Single „Rip It Up“ einen Charterfolg in England verbuchen konnten. Nach der Auflösung der Post-Punk-Band im Jahr 1985 verfolgte Collins eine Solokarriere, die 1994 mit dem von der Kritik gefeierten Album Gorgeous George sowie der im Northern-Soul-Stil daherkommenden Hit-Single „A Girl Like You“ ihren Höhepunkt erreichte. Der Song war auf beiden Seiten des Atlantiks erfolgreich und brachte es auch auf die Tonspur mehrerer Filme. Seither veröffentlichte Collins regelmäßig qualitative Alternative-Alben, die nicht selten die dunkle Seite der Liebe verhandeln. Auch ein Schlaganfall im Jahr 2005 konnte den kreativen Output des Mannes mit der markanten Stimme nicht stoppen. Im März 2013 brachte Collins mit „Understated“ ein Album heraus, das Kritiker als intim und berührend bezeichneten. Im November 2013 gastierte der Musiker mit einem Soloprogramm im Rahmen des Blue Bird Festivals im Wiener Porgy & Bess, wo ihn Armin Rudelstorfer fotografierte.

Armin Rudelstorfers Collins-Porträt markiert den Beginn einer regelmäßigen Foto-Kolumne, für die der in Wien lebende Fotograf internationale Künstlerinnen und Künstler auf seine aufblasbare Couch bitten wird. 

 

Tags: