article_1126_dwh_01_580x396.jpg

Deepwater Horizon

Am 20. April 2010 kam es auf einer Ölplattform, die im Golf von Mexiko Bohrungen durchführte, aufgrund von Fahrlässigkeiten zu einer Explosion, bei der die Plattform in Brand geriet und zwei Tage später versank. Fast zwei Monate sollte es dauern, bis man das ausströmende Öl unter Kontrolle bringen konnte, doch bis dahin waren Millionen Tonnen davon ins Meer gelangt. Die Auswirkungen für Fauna und Flora waren verheerend, an den Folgen einer der schwersten Umweltkatastrophen aller Zeiten leidet die Region bis heute. Peter Berg zeichnet mit Deepwater Horizon die Chronologie dieser Katastrophe nach, die nicht nur dramatische Umweltschäden zur Folge hatte, sondern auch elf Menschen das Leben kostete. Mark Wahlberg und Kurt Russel haben die Rollen von zwei der Techniker an Bord dieser Plattform übernommen, die aus Ihrer Arbeitsroutine herausgerissen werden und sich plötzlich diesem Inferno gegenübersehen. Deepwater Horizon feierte im September beim Filmfestival Toronto seine Weltpremiere und erntete dabei schon einmal überwiegend positive Kritiken. 


Katastrophenfilm, USA 2016 – Regie Peter Berg
Drehbuch Matthew Michael Carnahan, Matthew Sand Kamera Enrique Chediak Schnitt Gabriel Fleming, Colby Parker Jr. Musik Steve Jablonsky Production Design Chris Seagers
Mit Mark Wahlberg, Kurt Russell, John Malkovich, Gina Rodriguez, Kate Hudson, Dylan O’Brian, Ethan Suplee, Brad Leland
Verleih Constantin Film, 107 Minuten
Kinostart 25. November

 

 

Tags: