article_1431_dolce_gabbana_women_sprin_580x396.png
Dolce & Gabbana, women’s fashion show, Spring-Summer 2018

Dolce Vita

Dolce & Gabbana, zwei Namen, ein Kulturgut. Die aktuelle Sommerkollektion vereint alles, was die italienische Lebenslust zu bieten hat.

Ausladende Dekolletés, Ohrringe so groß wie Kronleuchter und Sanduhr-Figuren, gehüllt in Stoffe von verführerischem Rot bis hin zu dramatischem Schwarz. Wenn Dolce & Gabbana seine Modelriege über den Laufsteg schickt, dann kann man fast nicht anders, als sich Filmdiva Sophia Loren in den Entwürfen vorzustellen. Scheinen sie doch fast für sie entworfen, die Manifestation einer schönen Italienerin. Mitte der achtziger Jahre gründeten Domenico Dolce und Stefano Gabbana ihr gleichnamiges Modelabel in Mailand. Seitdem sind sie ein Synonym und Aushängeschild für die italienische Modelandschaft.

Dolce_Gabbana_1.png 

Eines muss man auch als Bewunderer der Marke zugeben: Die berühmten Nachnamen des italienischen Designduos stehen nicht unbedingt für Avantgarde. Quantensprünge in Sachen Mode sucht man besser bei Rebellen wie Demna Gvasalia von Vetements oder Virgil Abloh von Off-White. Was man aber bei jeder Kollektion erwarten kann, ist eine große Portion Unterhaltung. Etwas, das auffällt und dann durch alle Social-Media-Kanäle zu schwirren scheint. Mit einem Augenzwinkern lassen die Designer am liebsten bei bunten Prints ihrer Fantasie freien Lauf. Spielkarten, Lobster, Karotten, Heuballen, Spaghetti oder Salatköpfe – alles schon einmal dagewesen. Oder man schickt die neuesten Handtaschen-Modelle an einer schwebenden Drohne baumelnd über den Runway, wie etwa bei der Präsentation der Winterkollektion 2018/19. Danach ging ein kleiner Aufschrei durch die Presse: Ersetzt man jetzt auch noch die Models durch Roboter-Pendants? Die Aufregung war unbegründet, die Drohnenparade nur eine Ausnahme. Publicity bekam man dafür aber trotzdem mehr als genug.

Dolce_Gabbana_2.png 

Auch der Schmuck, der die Laufstegschönheiten ziert, ist jede Saison einen zweiten Blick wert und kam sogar bereits als rotes Cabrio in Ohrringform daher. Es gibt eben Codes, die D&G in jede ihrer Kollektionen auf immer neue Weise verweben, so auch bei der aktuellen Sommerkollektion. Blumenmuster und Symbole italienischer Folklore gehören da genauso dazu wie dramatische Kleider, figurbetonte Zweiteiler oder opulent-geschmückte Köpfe, gerne auch mit Kronen und katholischer Symbolik. Ebenso in jeder Show zu finden: das Grande Finale, zu dem die beiden Designer die gesamte Modeltruppe auf einmal über den Laufsteg stöckeln lässt. Ein effektvoller Anblick, fast schon zu überladen mit Schönheit. Aber genau darum geht es bei dem Namen Dolce & Gabbana: Um Dramatik, um Leidenschaft. Eben um die Essenz der italienischen Lebensweise. Magnificamente!

Dolce_Gabbana_3.png 

www.dolcegabbana.com

Tags:

  • Fotos: Dolce & Gabbana
  • Issue: 48
  • Keywords: Fashion