article_1038_everybody-wants-some_01_580x396.png

Everybody Wants Some!!

Zu Beginn der achtziger Jahre ist  Richard Linklaters neue Regiearbeit Everybody Wants Some!! angesiedelt. Im Herbstsemester 1980 beginnt der von Blake Jenner gespielte Jake sein Studium an einem College irgendwo in Texas. Weil der junge Mann bereits an seiner Highschool als talentierter Pitcher galt, schließt er sich nun dem Baseballteam seiner Universität an. Jake quartiert sich im für die Mannschaft reservierten Teil des Studentenheims ein, wo er auch seine neuen Teamkollegen kennen lernt. Das Verhältnis zu diesen höchst unterschiedlichen Charakteren ist am Anfang zwar ein wenig ambivalent, doch nach und nach beginnt die Chemie zu stimmen. Jake und seine Kumpels beginnen gemeinsam auszukosten, was das erste Studienjahr abseits von akademischen Erfahrungen alles zu bieten hat – also vornehmlich wilde Feste, jede Menge Bier und vor allem Mädchen. Zwischen Partys, Vorlesungen und Baseball trifft Jake dann auch noch Kommilitonin Beverly, von der er ganz hingerissen ist. Richard Linklater, der zuletzt mit dem Langzeitprojekt Boyhood einen ganz außergewöhnlichen Film zum Thema „Coming-of-age“ in Szene gesetzt hat, richtet in Everybody Wants Some!! den Fokus auf die nächste Phase des Erwachsenwerdens, weshalb sein neuer Film auch ein wenig als „spiritual sequel“ zu Dazed and Confused, Linklaters Highschool-Komödie aus dem Jahr 1993, gilt.


Everybody Wants Some!!
Komödie, USA 2016 ~ Regie, Drehbuch Richard Linklater
Kamera Shane F. Kelly Schnitt Sandra Adair Musikauswahl Meghan Currier, Randall Poster Production Design Bruce Curtis Kostüm Kari Perkins
Mit Blake Jenner, Will Brittain, Zoey Deutch, Ryan Guzman, Tyler Hoechlin, Glen Powell, Wyatt Russell, Juston Street, Temple Baker, J. Quinton Johnson
Verleih Constantin Film, 116 Minuten
Kinostart 3. Juni

 

Tags: