article_1201_01_cs-21-large_580x396.jpg
Cindy Sherman "Untitled Film Still #21"

From Selfie to Self-Expression

Text: Lena Style Fotos: Huawei

Mit der weltweit ersten Ausstellung zu dem Thema befassen sich HUAWEI und die Saatchi Gallery London noch bis 30. Mai 2017 mit der Geschichte des Selfies.

Models, Sänger, Sportler und Schauspieler tun es. Ellen DeGeneres tut es während der Oscars. Und sogar Barack Obama tut es: Das Selfie gehört bereits zu unserem Alltag wie der tägliche Blick in den Spiegel. Dabei ist die Passion, sein Antlitz bildlich festzuhalten gar keine neuartige Erfindung. Selbstportraits, die in die Geschichte eingingen schufen zum Beispiel bereits Künstler wie Van Gogh oder Rembrandt mit Farbe und Pinsel, lange bevor das erste Mobiltelefon das Licht der Welt erblickte. Diesem überraschend umfangreichen Thema widmet sich nun der Smartphone-Anbieter Huawei gemeinsam mit der Londoner Saatchi Gallery mit der gemeinsamen Ausstellung „From Selfie to Self-Expression“. Der Fokus liegt auf dem Thema der Veränderung von Selfies – weg von der Dokumentation der Welt um uns herum und hin zur gnadenlosen Selbstdarstellung. Vor allem wird die wachsende Bedeutung von Smartphones als künstlerisches Medium hervorgehoben – von oben genannten alten Meisterwerken bis zu den Momentaufnahmen von heute. Gezeigt werden klassische gemalte Werke, wie auch digitale von Künstlern wie Christopher Baker, Juno Calypso, Tracey Emin, Cindy Sherman, Rembrandt oder Velazquez.

03_Rembrandt_Self_Portrait_with_Two_Circles.jpg
Rembrandt van Rijn, Self-Portrait with Two Circles

Zehn junge, britische Fotografen kreierten außerdem Werke, aufgenommen mit der Leica Dual Camera 2.0 der aktuellen Huawei P10 Smartphones, die in Zusammenarbeit mit der Fotografie-Ikone entwickelte wurde. Glory Zhang, CMO Huawei Consumer Business Group, erklärt dazu: „Nach einem Jahrzehnt der Smartphone-Fotografie haben wir einen Wendepunkt erreicht. Das Smartphone ist ein Werkzeug künstlerischen Ausdrucks geworden.“  Damit auch die Qualität der Aufnahmen stimmt, hat Huawei das Smartphone mit einer Leica Dual-Kamera 2.0 mit Portrait-Modus sowie erstmals auch mit einer Leica-Frontkamera ausgestattet. Ein 8MP-Sensor sorgt so für exzellente Selfies in Studio-Qualität. Auf der Rückseite hat man eine Leica Dual-Kamera 2.0 verbaut, bestehend aus einem 20 MP Monochrom und einem 12 MP RGB-Sensor. Während das Huawei P10 über eine 2,2-Blende verfügt, ist das Huawei P10 Plus mit einer 1,8-Blende ausgestattet. Neben einer riesigen Auswahl an Film- und Farbmodi ermöglicht der sogenannte „Professional Mode“ manuelle Einstellungen des ISO-Werts, Verschlusszeit, Lichtwert, Weißabgleich und Aufnahmen im RAW-Format. Und damit man sich der Kunst auch länger widmen kann, verfügt das Huawei P10 über einen 3.200 mAh-Akku, der Huaweis SuperCharge-Technologie unterstützt. In 20 Minuten kann der Akku so wieder auf 50 Prozent geladen werden.

Huawei_Artistic_Portaits.jpg 

Der #SaatchiSelfie-Wettbewerb

Zusammen mit der Ankündigung der Ausstellung veranstalteten Huawei und die Saatchi Gallery den #SaatchiSelfie-Wettbewerb: Künstler, Fotografen und Hobby-Knipser weltweit hatten die Chance, ihre kreativsten Selfies zu präsentieren und ihre Werke nun in der Gallerie auszustellen. Eine Jury aus bekannten Künstlern und Vordenkern wählte das Werk „The Substitute (holiday)“ von Dawn Woolley zum Gewinner der Competition. Zusammen mit den neun weiteren ausgewählten Teilnehmern wird ihr Werk im Zuge der „From Selfie to Self-Expression“-Ausstellung gezeigt.

02_Rafael_Lozano_Hemmer_This_Year___s_Midnight.jpg
Rafael Lorenzo-Hemmer, This Year˚s Midnight

Weitere Informationen und alle Einsendungen sind
auf www.saatchigallery.com zu finden. 

HUAWEI_PERFECT_10.png 

Tags: