article_1084_the_marks_of_time_©_jean_580x396.jpg
The Marks of Time © Jean-Marie Ghislain

Im Rausch der Tiefe

Text: Fotos: LUMAS

Der Ozean mit seinen unergründlichen Tiefen ist ein Schatz. Er ist nicht nur Lebensraum für über eine Million Tier- und Pflanzenarten, sondern macht auch das Leben an Land erst möglich. Doch die Weltmeere sind in Gefahr. Mit der Herbstausstellung „Im Rausch der Tiefe“ nähert sich LUMAS dieser Problematik an. 71% der Erdoberfläche sind von den Weltmeeren bedeckt, doch die rapide wachsende Verschmutzung durch Plastikmüll bedroht die Meere und ihre Bewohner zunehmend.

Gemeinsam mit Künstlern wie Jean-Marie Ghislain, David Fleetham und Shelia Rogers präsentiert LUMAS eindrucksvolle Fotografien, die die Schönheit des Ozeans und seiner Bewohner in den Vordergrund stellen und gleichzeitig auf das leise Verschwinden der magischen Unterwasserwelten hinweisen. Gemeinsam mit der Organisation Parley for the Oceans möchte LUMAS einen Beitrag dazu leisten, ein Umdenken für das gefährdete Ökosystem herbeizuführen. Im Zentrum der Ausstellung stehen die Werke des Unterwasserfotografen Jean-Marie Ghislain.

Über Jean-Marie Ghislain

Sein Leben lang fürchtete sich der Belgier Jean-Marie Ghislain vor den gefährlichen Raubtieren der Weltmeere. 2008 beschloss er, sich seiner Angst zu stellen und wagte einen ersten Tauchgang mit den Haien. Seitdem widmet er sich nicht nur der Unterwasserfotografie, sondern auch dem Schutz der Tiere. Zwischenzeitlich gilt Ghislain weltweit als „Haiflüsterer“. Er porträtiert unterschiedliche Haiarten in sanften, atmosphärischen Schwarzweißaufnahme und eröffnet mit seinen spektakulären Fotografien einen ungekannten, beinahe zärtlichen Blick auf die vermeintlichen Monster, die unsere kollektive Angst schüren. Ghislain zeigt die „Wächter der Meere“ als schützenswerte, anmutige Kreaturen in ihrem natürlichen, leider häufig bedrohten Lebensraum. „Hai-Begegnungen faszinieren mit einer puren Wahrhaftigkeit. Was mich betrifft, haben sie mein Leben stark beeinflusst – so stark, dass sich mein Verhältnis zum Leben und zu anderen Menschen grundlegend verändert hat“, so der Künstler selbst.

Über Parley

Parley for the Oceans ist eine weltweit agierende Umweltorganisation die es sich zum Ziel erklärt hat, für die Schönheit und die ökologische Fragilität der Weltmeere zu sensibilisieren. Mit Hilfe internationaler Kooperationen generiert Parley Lösungen die zu deren Schutz und Erhalt beitragen. 

 

Vernissage: 13. September 2016
Ort: LUMAS Wien, Wollzeile 1-3, 1010 Wien
Laufzeit der Ausstellung: 14. September – 12. Oktober 2016

 

Tags: