article_363_jaimehayon_580x396.png

Jamie Hayon

Es liegt nahe, die Karriere des Designers Jaime Hayon mit extraterrestrischem Gestein zu vergleichen. Der 1974 geborene Spanier absolvierte seine Ausbildung zum Industriedesigner in seiner Heimatstadt Madrid sowie in Paris, begeisterte sich jedoch zu dieser Zeit mehr für Underground-Kunst und Streetart als für die Traditionen seines eigenen Fachs. 1997 heuerte er bei der zur Benetton-Group gehörenden Talenteschmiede Fabrica in Treviso an, wo ihn Oliviero Toscani nach nur einem Jahr zum Leiter des gesamten Design Departments erklärte. Seine erste Ausstellung mit dem Titel „Mediterranean Digital Baroque“ in der Londoner David Gill Gallery und eine Badezimmer-Kollektion für ArtQuitect machten ihn wenige Jahre später schließlich fast schlagartig berühmt. Hayon ist Grenzgänger zwischen den Disziplinen, befasst sich in internationalen Kooperationen mit Möbel-, Produkt- und Interiordesign, Skulpturen und Kunst-Installationen, wobei ihm der liebliche und oft humorvoll-dekorative Gestus ebenso liegt wie eine schnörkellose, klare und doch stets organische Formensprache. In die Liste seiner Auftraggeber reihen sich Namen wie Bisazza, Baccarat, Fabergé, Camper, Fritz Hansen, Lladró, Swarovski und Established & Sons während Hayon sich selbst auf so mancher Auflistung renommierter Medien findet, die ihn unter den einflussreichsten Kreativen unserer Zeit sehen. Die in acht europäischen Städten abgehaltene Designmesse blickfang hat Jaime Hayon nun zu ihrem Kurator des Jahres ernannt. „In der heutigen, globalisierten Designwelt ist ein Format wie die blickfang, bei dem Designer und kleine Hersteller direkt verkaufen können, ein sehr zeitgenössischer Ansatz. Vielen Dingen und Massenprodukten fehlt die Persönlichkeit, das kann sehr langweilig sein. Die Designer der Produkte persönlich zu treffen und ein bisschen mehr über deren Geschichte zu erfahren, bringt das Prinzip einer Messe auf ein völlig neues Niveau“, so Hayon. Von 19. bis 21. Oktober macht blickfang mit einer breiten Mischung aus Möbeln, Wohnaccessoires, Mode, Taschen und Schmuck wieder im MAK in Wien Station.

MAK Wien, 19-21 Oktober 2012

BF_LOGO_Baseline.png

 


Tags:

  • Fotos: Rotterdam Painting- Nienke Klinder
  • Issue: 19
  • Keywords: Design