article_1518_dscf9035_580x396.jpg

Juicy

Für eine saftige Portion Vitamine testet FAQ den Braun Multiquick 7.

Mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag empfiehlt das österreichische Bundesministerium für Gesundheit und Frauen. Neuere Studienergebnisse legen die Latte sogar noch höher, sie raten zu sieben bis acht Rationen. Wenn wir ehrlich sind, schaffen wir es vermutlich gerade Mal die Hälfte davon in unseren Ernährungsplan zu integrieren.

Wieso also nicht die ein oder andere Dosis Grünzeug mit einem frisch gepressten Saft ersetzen? Besonders praktisch ist das, wenn man nicht erst bei der Juicebar vorbeischauen muss und die Früchtchen gleich zuhause verarbeiten kann. Der Vorteil daran: Man kann den Saft im Gegensatz zu den meisten kommerziellen Anbietern in Bio-Qualität herstellen und auch für die verschrumpelte Karotte oder den runzligen Apfel, die niemand mehr essen möchte, gibt es eine letzte Station, die nicht die Mülltonne ist.

DSCF9041.JPG 

Dazu bedarf es einfach nur einem hochwertigen Entsafter wie dem Multiquick 7 von Braun. Mit seinem 1000-Watt-Motor zerhexelt das Gerät selbst die härteste Rübe, und das in Sekunden. Zu einem Liter Apfelsaft kommt man so in weniger als einer Minute.

Das Design hält sich simpel und clever: Alle Teile lassen sich reibungslos und intuitiv richtig zusammenstellen, das Bedienfeld besteht aus einem Schalter, an dem man zwischen zwei Geschwindigkeitsstufen wählen kann – je nach Härtegrad der Früchte. Durch den extrabreiten Einfüllschacht können Äpfel und Co. sogar als Ganzes verarbeitet werden.

Besonders praktische Details sind das Anti-Tropf-System am Saftauslauf, das Nachtropfen verhindert und die Arbeitsplatte sauber hält, und der Schaumfänger am Auffangbehälter, der dafür sorgt, dass auch wirklich nur der Saft im Glas landet.

Der große Horror die wuchtige Küchenmaschine nach Gebrauch erst umständlich und mühsam reinigen zu müssen, fällt in diesem Fall auch aus. Der Multiquick 7 lässt sich nämlich genauso leicht wieder auseinandernehmen, wie man ihn zusammengebaut hat und – jetzt kommts – alle abnehmbaren Teile sind spülmaschinenfest!

DSCF9064.JPG 

Nach unserem Testlauf dürfen wir hier die FAQ-Lieblingskreationen präsentieren.

DSCF9071.JPG 

Ingwer Shot

Zutaten:
2 Knollen Ingwer
2 Zitronen (Schale entfernt)
etwas Honig
Wasser

Der Immun-Boost schlechthin hält uns alle Bakterien vom Hals. Fast unglaublich wie viel Saft in so einer kleinen Knolle steckt, im Entsafter zurück bleiben nur die beinahe trockenen Fasern des Ingwers. Die Zitronen haben wir in diesem Fall geschält, man kann sie aber – sofern die Schale unbehandelt ist – auch als Ganzes durch den Multiquick jagen. Das ergibt einen noch viel aromatischeren, Richtung Bitter-Lemon gehenden Geschmack (Tipp für Cocktails!). Weil der frisch Ingwersaft so potent ist, haben wir ihn mit einem guten Schluck Wasser verdünnt und mit Honig etwas gesüßt. Der perfekte Start in einen kalten Wintertag.

DSCF9078.JPG 

Grünschnabel

Zutaten:
½ Gurke
3 Stängel Minze
6 Blätter Grünkohl
4 kleine Äpfel

Kohl – oder englisch Kale – ist voll im Trend. Was früher noch als grüner Schlaz neben Omas Knackwürsten daherkam, ist heute in Form von Chips, Salat oder Saft ein „Superfood“. Ganz ehrlich: Purer Kohlsaft ist nicht wirklich der Hit, unserer grünen Kreation verpasst er allerdings den richtigen Twist. Bei vier Zutaten lassen sich auch alle Komponenten noch gut herausschmecken.

DSCF9081.JPG 

Rote Palette

Zutaten:
2 Blutorangen

1 Grapefruit

½ rote Rübe

2 Knollen Kurkuma
3 Karotten

Diese Mischung ist nicht nur eine echte Vitaminbombe, sondern mit ihren unterschiedlichen Rot- und Orangetönen auch ein echter Augenschmaus. Bei den Zitrusfrüchten haben wir wieder einfach die Schale abgeschnitten, alles andere gewaschen und ganz in den Entsafter gesteckt. Frisch, herb und lecker.

DSCF9080.JPG

 

FAQ kann den Braun Multiquick 7 Entsafter J700 wirklich nur wärmstens empfehlen.

 


Tags:

  • Fotos: FAQ Redaktion