article_517_sparks_1_580x396.png

Sparks

Brüder im Popgeschäft haben ihre eigenen Geschichten, entweder warten sie auf den großen Scheck für die Oasis-Reunion, um sich wenigstens auf der Bühne wiederzusehen, wie die Brüder Gallagher, oder sie fühlen sich nur wohl, wenn zumindest der Atlantische Ozean zwischen Ihnen liegt, wie das bei den Brüdern Davies der Fall ist, die einst mit den Kinks die Popgeschichte prägten. Ganz tragisch das Schicksal der Fogerty-Brüder von CCR, die sich auch am Sterbebett nicht versöhnten. Bei den Mael-Brüdern ist alles anders. Sie sind seit den frühen Siebzigern die Sparks und von familiären Spannungen ist nichts bekannt.
Sie waren immer da, wo andere erst viel später hinkamen, schafften es aber dennoch nie in die ganz großen Hallen – das hätte die Freiheit, ihre Popvision auszuleben aber vermutlich nur eingeschränkt. Russel, der hyperaktive Sänger, und Ron, der stoische Tastenmann, erfanden den Synthiepop, waren die geistigen Väter der Pet Shop Boys, von Soft Cell und allen, die da folgen sollten. Sie selber schafften es an die Spitze der Bands, die seit Jahrzehnten für ihre Konsequenz und Kreativität bewundert werden. Und egal, ob sie gerade als Art Popper, Glamrocker oder mit sonst einem Label versehen wurden, ihre eigene Weltsicht bleibt auch nach 22 Alben immer im Vordergrund.
Seit Jahren empfiehlt eine verschworene Gemeinschaft jedem heimischen Konzert- oder Festivalveranstalter die Sparks endlich wieder einmal in die Nähe zu bringen, aber bisher tat sich nichts. Deshalb ist ein Betriebsausflug angesagt, denn die Sparks spielen eine ihrer raren Minitouren durch Europa: Sie treten unter anderem am 24. November und am 1. und 2. Dezember in der Londoner Union Chapel auf und am 4. Dezember im Pariser Alhambra. Ein Auftritt in Barcelona soll folgen.
Zu erwarten sind eine Werkschau und die Einsicht in ein Werk, dass das Label alleinstehend mehr als verdient. Und wenn sie ihren ersten Hit „This Town Ain’t Big Enough For Both Of Us“ singen, dann hoffen wir inständig, dass das nicht auf die Ausflügler gemünzt ist, denn diesen ist jede Stadt recht, in der sie die Sparks erleben dürfen.

Mehr Termine auf www.allsparks.com

Tags: