article_1484_welcome-to-sodom_1_580x396.jpg
"Welcome to Sodom - Dein Smartphone ist schon hier"

this human world 2018

Text: FAQ Redaktion Fotos: Press

Von 29. November bis 10. Dezember steht Wien im Zeichen des gesellschaftskritischen Films: Das Festival this human world versammelt auch heuer wieder internationale Arbeiten, die einen Blick auf sozialpolitische Brennpunkte werfen und sich für Menschenrechte stark machen.

Amal.jpg

Amal

Eröffnet wird mit der Doku „Amal“ von Mohamed Siam, einer spannenden Coming-of-Age-Doku im Umfeld des Arabischen Frühlings. Auch der österreichische Film ist dokumentarisch mit „Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier“ (Florian Weigensamer & Christian Krönes) vertreten: Die Filmemacher Florian Weigensamer & Christian Krönes porträtieren hier in apokalyptischen Bildern eine afrikanische Mülldeponie voller Elektroschrott aus dem Westen.

welcome_to_sodom_2.jpg

Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier

Einen schonungslosen Blick auf Kambodscha wirft der britische Filmemacher Chris Kelly: Er begleitet zwei Gemeinschaften bei ihrem Kampf gegen Landraub und Zwangsenteignung, unterstützt von einem Mönch gegen den Willen seiner buddhistischen Gemeinschaft. Doch die Wunden von Krieg und Schreckensherrschaft sind noch lange nicht verheilt ... Des Weiteren gibt es einen Kinder- und Jugendtag sowie zahlreiche internationale Gäste, darunter Pandora „Panty“ Bliss, Vorkämpferin von LGBTQ-Rechten. Bespielt werden fünf Kinos: Schikaneder, Gartenbau, Stadtkino, Top Kino und Filmcasino.


this human world

29. November bis 10. Dezember 2018
www.thishumanworld.com


Tags: